fbpx
Allgemein Elektromobilität

Entwicklung & aktueller Stand der E-Mobilität

Keine Kommentare

Aufgrund der aktuellen Krise in der Ukraine spüren wir alle welche Auswirkungen die Abhängigkeit von Russland auf unsere Mobilität hat. So rückt auch das Thema E-Mobilität weiter in den Vordergrund. Um sich zum einen weniger abhängig von fossilen Energieträgern zu machen und zum anderen einen Teil zur Energiewende beizutragen, wird hier eine weitere Entwicklungsstufe angestrebt.

E-Mobilität dient einer klimafreundlichen Fortbewegung

Durch Innovationen, welche die E-Autos zu einer Art „rollendem Computer“ machen und einzigartige Software, ist Elektromobilität der Schlüssel für klimafreundliche Mobilität. In Verbindung mit regenerativem Strom erzeugen sie erheblich weniger CO2 . Wie bereits in einigen unserer Beiträge beschrieben, können Sie ihr E-Auto auch mit eigens erzeugtem Strom von ihrer Photovoltaikanlage selbst laden. Sozusagen nutzen Sie Ihre eigene „Solartankstelle“.

Trotz COVID-Pandemie: Nachfrage stieg kontinuierlich

In der Automobilindustrie glaubt man an die E-Mobilität. Nicht zuletzt investierten die größten Automobilhersteller erhebliche Summen in die Entwicklung ihrer E-Auto Sparte. Der Gesamtwert des Marktes steigt weiter an, was auch durch gute Bedingungen für die Entwicklung gefördert wird. Dabei kann man die aktuelle Umweltpolitik der Europäischen Union erwähnen, welche bestimmte Ziele hinsichtlich der Menge an Umweltschadstoffen festlegt. Der Einsatz von E-Autos würde hier diese Ziele begünstigen.

Ebenso ist zu erwähnen, dass trotz sozialer und wirtschaftlicher Probleme, die Nachfrage nach E-Autos kontinuierlich anstieg. Diesen Fakt kann man zum einen auf die Innovationen der E-Mobilität und zum anderen auf das gestiegene Umweltbewusstsein der Menschen zurückführen.

Wie ist der aktuelle Stand?

Laut dem Stand von August 2021 sind derzeit 70 elektrische Fahrzeugmodelle von deutschen Herstellern auf dem Markt. Dabei noch nicht eingerechnet sind die zahlreichen anderen Hersteller, wie z.B. der E-Auto Gigant Tesla. Mit dem Jahresbeginn 2022 gibt es derzeit 52.203 öffentliche Ladepunkte für Elektrofahrzeuge in Deutschland. Auch hier verzeichnet man einen Anstieg – waren es im August 2021 noch rund 46.200.

Um die Ausweitung von E-Autos zu fördern, hilft die Regierung mit Kaufanreizen bis zum Jahr 2025 nach. (bisheriger Beschluss) Ebenso der Ausbau der Ladeinfrastruktur steht hier auf der Agenda.

Waren es 2021 z.B. noch 309.083 zugelassen Elektroautos in Deutschland. So sind es im Januar 2022 schon 618.460 E-Autos, welche auf Deutschlands Straßen unterwegs sind. (Quelle: Statista)

Falls Sie überlegen, sich ein E-Auto anzuschaffen – dann denken Sie doch mal darüber nach, das E-Auto über Ihren Selbsterzeugten Strom zu laden. Mit der Integrierung von z.B. einer Wallbox, können Sie ganz einfach Ihr Elektroauto mithilfe Ihrer Photovoltaikanlage laden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.